Nur ein kleiner Pieks...... Impfung

 

Da ist man kaum ein paar Wochen auf der Welt, hat sich noch nicht mal an alles so richtig gewöhnt und schon muss man dauerhaft zum Arzt rennen.

 

 

 

In diesem Kontext haben Babys und alte Leute tatsächlich etwas gemeinsam. Die ewigen Arztbesuche. Man hetzt von einer Untersuchung zur anderen. Ständig mit der Sorge:

 

 

 

"Ist auch alles gut?"

 

"Ist die Zunahme ausreichend?"

 

"Ist mein Kind normgerecht in seiner Entwicklung?"

 

 

 

 Und nach wenigen Wochen ist es soweit. Die erste Impfung steht an!

 

 

 

Kaum steht das Thema vor der Türe und man versucht sich, wenigstens einigermaßen, darauf vorzubereiten oder zu informieren, bricht die Welle der "gutgemeinten Ratschläge und Informationen" über einen hinweg.

 

 

 

Wie war das nochmal im guten alten ...But Alive-Klassiker "Das Gegenteil von gut, ist gutgemeint..." und das trifft es nahezu perfekt.

 

 

 

Bei dem Thema impfen scheint es mittlerweile nur noch zwei Lager zu geben, die Impfbefürworter auf der einen und die Impfgegner auf der anderen! Die gesamte Thematik ist völlig emotionalisiert und jede Diskussion endet, mehr oder minder, in wüsten Beschimpfungen.

 

(Meiner Meinung zeigt sich in diesen Momenten schon welche Art von Vorbildfunktion diese Eltern später Mal übernehmen.)

 

Einsicht und Argumentation scheinbar fehl am Platze, aber was will man auch erwarten wenn zwei Weltanschauungen aufeinander treffen.

 

 

 

Doch zurück zum Thema:

 

 

 

Impfen!

 

 

 

Neben der vielen Diskussionsseiten, Foren und Blogs gibt es natürlich auch noch die Seiten der WHO und der STIKO (Ständige Impfkommission), dort werden die Empfehlungen eher nüchtern und sachlich aufgezählt.

 

 

 

Aber natürlich gilt auch hier: "..wessen Brot ich esse, dessen Lied ich sing..."!

 

 

 

Es ist natürlich nicht von der Hand zu weisen, das die großen Chemieriesen wie zum Beispiel Monsanto, Bayer, Novartis und etliche mehr ein großes wirtschaftliches Interesse daran haben, das die Impfstoffe auch gekauft werden, dementsprechend finde ich es absolut verständlich und legitim das man sich auch in diese Richtung seine Gedanken dazu macht.

 

 

 

Kommen wir mal zu den Fakten:

 

 

 

Die sechsfach Impfung ist natürlich für den jungen Körper eine schwere Belastung, ich glaube da kann und sollte man nicht wegdiskutieren. Punkt!

 

Allerdings sollte man vielleicht auch die Kehrseite dieser Medaille sehen.

 

 

 

Impfen -> ein paar Tage erhöhte Temperatur und ein kleiner weinerlicher  Mensch der nicht versteht was da passiert.

 

 

 

nicht impfen -> im Worst-Case-Fall zum Beispiel ein lebenslang Kinderlähmung.

 

 

 

Ich habe mir natürlich auch über die Aluminiumsalze in dem Impfstoff meine Gedanken gemacht.

 

Aluminiumsalze werden als Wirkverstärker in inaktivierten Impfstoffen eingesetzt. Ohne die Zugabe von Aluminium wäre eine effektive Impfung kaum möglich.

 

Natürlich würde ich das jetzt nicht relativieren wollen, aber wenn ich mir vorstelle wieviel Aluminium alleine nur durch die Nahrung dauerhaft von uns aufgenommen wird, empfinde ich die Menge bei der Impfung, vor allem im Bezug des Nutzens, doch als hinnehmbar.

 

 

 

Soweit ich weiß haben weder das Robert-Bosch-Institut (RKI) , als auch das Paul-Ehrlicher-Institut (PEI) bisher keinerlei wissenschaftliche Belege dafür das durch die sechsfach Impfung die Kindersterblichkeit erhöht würde oder aber die Autismus Fälle zunehmen!

 

 

 

JA, der Kleine wurde geimpft!

 

JA, ich bin Impfbefürworter!

 

NEIN, ich will niemanden bekehren oder meine Meinung aufdrücken!

 

 

 

Allerdings kommt es mir manchmal so vor, als ob manche Eltern lieber Ihre Weltanschauungskriege auf den Rücken Ihrer Kinder austragen. Ich glaube bei manchen zählt das eigene Ego mehr, als das Wohl der Kinder!

 

 

 

 

 

 

 

Der Kleine hat die Impfung im Übrigen ganz gut überstanden. Er hatte kurzzeitig mal etwas erhöhte Temperatur und war müder und weinerlicher, aber ich denke das kann man nur zu gut verstehen.

 

Aber was sind diese kurzfristigen Nebenwirkungen gegen eine eventuelle lebenslange Beeinträchtigung!

 

 

 

In diesem Sinne..... bleibt gesund!

 

 

 

Bis demnächst.

 

 

 

Stoney

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0